Schwerpunkte

die im Institut behandelt werden

Die Schwerpunkte der Impuls-Therapie

Im Institut wird die Impuls-Therapie angewendet. Sie dient der Erkennung und Behandlung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Diese Nahrungsmitteltherapie (in Anlehnung an die Homöopathie) geht davon aus, dass Nahrungsmittelunverträglichkeiten die Ursache vieler Krankheiten oder Beschwerden sind.

  • Fruktoseintoleranz
  • Histaminunverträglichkeit
  • Laktoseintoleranz
  • Zuckerunverträglichkeit
  • Getreideunverträglichkeit

Nahrungsmittelunverträglichkeiten behandeln wir im Institut nach der Impuls-Therapie  mit dem Ziel, dass die Lebensmittel wieder vertragen werden.    

Patientenbeispiel: Fruktoseintoleranz von F. aus H.
Iffi-Statistik: Fructoseintoleranz

  • Sodbrennen
  • Refluxerkrankungen
  • Magenschmerzen
  • Akute/chronische Durchfallerkrankungen
  • Reizdarm
  • Reizblase

Diesen Beschwerden können Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu Grunde liegen. Wir behandeln diese über die Impuls-Therapie.

  • Morbus Raynaud
  • Entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Neurodermitis
  • Rosacea
  • Schuppenflechte
  • Akne
  • Schwitzen

Nahrungsmittelunverträglichkeiten können auch die Ursache für Beschwerden der Haut, Gefäße und Gelenke sein.

Patientenbeispiel: Morbus Raynaud von J. auf H.

  • Asthma
  • Heuschnupfen

Asthma, Neurodermitis und Heuschnupfen gehören zu einem Krankheitskomplex, der genetisch bedingt ist. Dahinter verbergen sich Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegen Fruchtzucker, Eiweiß und Getreide.

  • Migräne
  • Spannungskopfschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • ADHS / ADS

Unsere Beobachtungen zeigen, dass eine Zuckerunverträglichkeit bei diesen Krankheitsbildern eine wesentliche Rolle spielt.

  • Ängste
  • Panikattacken
  • Kopfschmerzen
  • depressive Verstimmungen
  • Schlafstörungen
  • CFS (chronic Fatigue Syndrom)
  • Gewichtsreduktion
  • Abnehmen
  • Impuls-Diät

Wenn der Körper aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten in ein vegetatives Ungleichgewicht kommt, zieht die Psyche mit. Stimmungsschwanken, Ängste und depressive Verstimmungen entstehen parallel zu körperlichen Beschwerden.

Nahrungsmittel haben eine physiologische Wirkung. Über den Geschmacksinn wirken sie auf den Hypothalamus (Gehirn) ein und leiten deren Wirkung über den Vagusnerv an den Körper weiter. Sämtlichen Stoffwechselvorgänge und Körperfunktionen werden somit über unsere Nahrung gesteuert.

Patientenbeispiel: Fettstoffwechselstörungen von F. aus S.
Patientenbeispiel: Fettleber von S. aus B.

Die Impuls-Therapie ist eine ganzheitliche Therapie. Über den Vagusnerv kann gezielt mit Nahrungsmittelimpulsen Einfluss auf Drüsen, Organe, Gefäße und die Haut genommen werden.

iffi-Statistik: Fructoseintoleranz

ADHS,ADS

ADHS / ADS unser Ansatz ist ..

Wir im Institut messen durch den Speicheltest die Wirkung der unterschiedlichsten Nahrungsmittel auf den Botenstoff Acetylcholin und  beobachten, dass beim ADHS/ADS vor allem der Zucker hochgradig unverträglich ist und starke Unruhe verursacht.

Weiterlesen ...
Asthma

Allergisches Asthma

Nach unseren Beobachtungen liegen den allergischen Asthmaformen mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten in Kombination zugrunde: Manchmal sind es gleich drei - Fruchtzucker, Eiweiß und Getreide – meistens sind es aber vor allem Fruchtzucker und Getreide...

Weiterlesen ...
Diabetesdisposition, Voraberkennung einer Diabetesdisposition

Diabetesdisposition Typ II frühzeitig erkennen

Der Diabetes Typ II wird in Zukunft eine große gesundheitliche Herausforderung für die industrialisierte Welt werden. Im Institut können wir durch unsere Speichelmessungen den Resistenztyp vom Insulinsensibilitätsstörungstyp sehr gut unterscheiden. Das könnte für die Diabetesprophylaxe von großer Bedeutung werden.

Weiterlesen ...
Impuls-Diät, Abnehmen , Gewichtsreduktion

Die Impuls-Diät hilft bei Gewichtsreduktion

Bei der Impuls-Diät lernen Sie, wie Nahrungsmittel auf Ihr vegetatives Nervensystem und auf alle Ihre Körperfunktionen Einfluss nehmen. Diese Diät zur Gewichtsreduktion kann jeder am heimischen Herd, mit den von uns gestellten leckeren Kochrezepten umsetzen.

Weiterlesen ...
Fettleber

Fettleber – ein neuer Behandlungsansatz

Welche Nahrungsmittel es sind, die bei einigen Menschen zu einer Fettleber führen können, kann über die Impuls-Therapie festgestellt werden. Wir haben beobachtet, dass die gezielte Behandlung wieder zu normalen Leberwerten führen kann.

Weiterlesen ...
Fettstoffwechselstörungen

Fettstoffwechselstörungen

Entstehen, wenn die Verarbeitung, die Herstellung und der Transport von Fetten nicht funktioniert. Erhöhte Blutfettwerte (Cholesterin) erhöhten das Risiko für Gefäßerkrankungen und einen Herzinfarkt.

Weiterlesen ...

Getreideunverträglichkeit

Im iffi-Institut beobachten wir Getreideunverträglichkeiten auch im Rahmen einer Histaminunverträglichkeit sowie bei Patienten, die an Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis leiden. Es gibt durchaus Patienten, bei denen die Glutentestung ein negatives Ergebnis ergeben hat und die trotzdem kein Getreide vertragen können...

Weiterlesen ...
Heuschnupfen

Heuschnupfen

Im Institut für Nahrungsmittelunverträglichkeiten können wir beobachten, dass Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, klassisch unter Unverträglichkeiten wie Eiweiß (Milcheiweiß), Getreide (vor allem) und Fruchtzucker leiden...

Weiterlesen ...
Histaminintoleranz, Histaminunverträglichkeit

Histaminintoleranz - ein Therapieansatz

Bei der Histaminintoleranz ist der Therapieansatz des Instituts die körpereigene Histaminproduktion über die Impuls-Therapie zu reduzieren. Für uns handelt es sich weniger um eine Histamin-Abbaustörung sondern vielmehr darum, dass der Körper aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu viel vom körpereigenen Hormon Histamin produziert.

Weiterlesen ...

Kopfschmerzen - eine Vielfalt

Die allgemeine Neigung zu Kopfschmerzen ist sehr häufig bei den schlanken Menschen, die viel essen können, zu beobachten. Hat dieser Esstyp Stress und bekommt über längere Zeit nichts zu essen, können leicht einmal Kopfschmerzen entstehen

Weiterlesen ...
Magenschmerzen

Magenschmerzen

Lebensmittelunverträglichkeiten können Magenschmerzen als auch Sodbrennen auslösen. Eine Zuckerunverträglichkeit ist meistens der Übeltäter...

Weiterlesen ...
Morbus Raynaud

Morbus Raynaud

Beim Morbus Raynaud – der Weißfingerkrankheit - handelt es sich um eine extreme Arterienverengung in den Händen und Füssen. In besonders schweren Fällen können auch Gewebebereiche absterben. Die Raynaud-Krankheit tritt bei 3% bis 16% der Bevölkerung auf, wobei Frauen fünf bis zehnmal häufiger davon betroffen sind als Männer.

Weiterlesen ...

Rosacea - Was sind die Ursachen?

Bei der Rosacea sind sehr viele Lebensmittel vegetativ unverträglich: vor allem Fruchtzucker, der meist mehrere Therapieanläufe benötigt, aber auch Zucker, Öl, Eiweiß, Milch. Es sind in der Regel alle Grundnahrungsmittel betroffen.

Weiterlesen ...
Schlafstörungen

Schlafstörungen haben verschiedene Gesichter

Als Schlafstörung bezeichnen Schlafforscher Zustände, die einen Menschen daran hindern, erholsam schlafen zu können. Liegen Menschen jedoch in ihrem vegetativen Lot, kann sich meist ein natürlich gesunder Schlaf einstellen. Unsere Ernährungsweise hat darauf einen großen Einfluss...

Weiterlesen ...
Schuppenflechte

Schuppenflechte (Psoriasis)

Bei 161 Patienten war in der Datenbank ersichtlich, dass die Schuppenflechte im Zusammenhang mit der Trias: Heuschnupfen, Neurodermitis und Asthma stehen muss. Entweder waren die Eltern, Großeltern oder Kinder davon betroffen.

Weiterlesen ...
Sodbrennen, Refluxerkrankung, Refluxerkrankungen

Sodbrennen oder Refluxerkrankung

In der westlichen Welt leiden etwa 40% der Menschen unter Sodbrennen. unseren Beobachtungen im Institut ist fast immer eine Zuckerunverträglichkeit dafür verantwortlich, manchmal jedoch nicht ausschließlich...

Weiterlesen ...