Ihre Fragen an uns

Die FAQ der Impuls-Therapie

Wie viele Testungen sind erforderlich? Dauer des Aufenthaltes vor Ort?

Die Anzahl an Testungen sowie die Dauer Ihres Aufenthaltes hier vor Ort ist abhängig vom Krankheits- und Beschwerdebild. Über die Auswertung unseres Online-Fragebogen können wir im Vorfeld eine Empfehlung aussprechen welche Testungen ratsam sind.

Pro Tag kann die Testung einer Unverträglichkeit durchgeführt werden.

Können die Speicheltestungen von zu Hause aus durchgeführt werden?

Nein. Die Speicheltestungen, die zur Erstellung der Therapie erforderlich sind, können nur hier vor Ort durchgeführt werden. Die anschließende Therapie wird von zu Hause aus umgesetzt.

Ich komme von außerhalb. Reicht es, wenn ich für nur einen Tag nach Hamburg reise?

Die Dauer Ihres Aufenthaltes hängt von Ihrem Krankheits- und Beschwerdebild ab. Pro Tag kann eine Unverträglichkeit getestet werden. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass bei vielen Unverträglichkeiten mehrere Testungen zur ganzheitlichen Behandlung erforderlich sind.
So sollte beispielsweise bei einer Fruktoseunverträglichkeit der Fruchtzucker sowie der Haushaltszucker, bei einer Getreideunverträglichkeit das Getreide sowie eine Eiweißkomponente und bei einer Laktoseunverträglichkeit die Milch sowie Eiweiße und manchmal auch Fette getestet werden. Welche Testungen wir genau empfehlen, können wir Ihnen über die Auswertung unseres Online-Fragebogens mitteilen.

Können mehrere Testungen pro Tag durchgeführt werden?

Nein, pro Tag kann lediglich die Testung einer Unverträglichkeit/Nahrungsmittel erfolgen. Es ist aber möglich mehrere Testungen an aufeinander folgenden Tagen durchzuführen.

Kann die Impuls-Therapie für mehrere Tage unterbrochen werden?

Ja. Zwischen einer Milch-Umcodierung und einer Zucker-Umcodierung können z.B. mehre Tage Pause eingelegt werden. Die einzelne Umcodierungs-Phase einer Unverträglichkeit sollte jedoch ohne ohne Unterbrechung, in einem Zuge, durchgezogen werden.

Wie ist es mit der Medikamenteneinnahme während der Therapie?

Bitte nehmen Sie nachts in der 10 stündigen Nüchternphase und morgens während der Reizphase keine Medikamente ein.
Ausnahmen sind z.B. : Notfälle wie Asthmaanfälle oder andere Notfälle.
Nehmen sie am nächsten Tag dann bitte Kontakt mit uns auf.
Schilddrüsenmedikamente dürfen eine halbe Stunde vor der ersten richtigen Mahlzeit eingenommen werden.

Wann darf ich die Pille einnehmen?

Zwischen der ersten Mahlzeit und der letzten.

Darf ich während der Therapie Kaffee trinken?

Das muss individuell abgesprochen werden und richtet sich nach Ihrem Therapieplan.

Sind Beschwerden während der Therapie normal?

Die Beschwerden die ein Lebensmittel auslöst, können während der Therapie verstärkt auftreten, sollten sich aber zum Ende der Therapie legen.

Was mache ich, wenn ich in der Umcodierungs-Phase eine Einnahme vergessen oder die Zeit überschritten habe?

Sollte das passieren, brechen Sie die Therapie für diesen Tag bitte ab und setzen Sie den Desensibilisierungsplan am nächsten Tag neu an. Der abgebrochene Tag muss dann hinten dran gehängt werden.

Muss mit der Impuls-Therapie immer zu gleichen Uhrzeit begonnen werden?

Die tägliche morgendliche Anfangszeit ist variabel.
Wichtig ist, dass Sie zuvor 10 Stunden nichts gegessen und getrunken haben. Reines Wasser bildet eine Ausnahme und kann jederzeit auch nachts getrunken werden.

Wie / wann fange ich an das desensibilisierte Lebensmittel wieder zu essen?

Haben sie z.B. die Fruchtzucker- und die Zucker- Desensibilisierung durchgezogen können sie am nächsten Tag anfangen täglich ein Stück Obst (Pfirsich, Banane oder Birne) zu essen. In den folgenden zwei Stunden sollten dann keine Beschwerden (wie Schmerzen, Krämpfe oder Durchfall) mehr auftreten. Ist das der Fall kann man davon aussehen das beide Desensibilisierungen erfolgreich waren.

Wie ist es mit der Einhaltung der Eine-Kohlenhydratart Regel während der Therapie?

Die eigentliche Therapie sind die Lebensmittelreize am Morgen und 10 Stunden Nüchternheit über Nacht.
Sie fühlen sich körperlich besser, wenn sie die Eine-Kohlenhydratart einhalten. Jedoch ist der Erfolg der Therapie nicht dadurch gefährdet, wenn sie versehentlich ab und zu eine Kohlenhydratmischung gegessen habe. Es sollte jedoch möglichst nicht häufiger als einmal am Tag passieren. 
Auch nach Abschluss der Therapie ist es empfehlenswert das Prinzip weiter einzuhalten

Muss ich genau nach zwei Stunden wieder etwas essen?

Ca. 70% der Menschen bekommen bei Einhaltung der Eine-Kohlenhydratart-Regel nach ca. 2 Stunden ein Hungergefühl.
Dem sollten Sie nachgehen. Die anderen ca. 30% bekommen dieses erst nach 3-4 Stunden.
Ziel der Therapie ist es, sein individuelles natürliches Hungergefühl zu erspüren und seinen eigenen Rhythmus zu finden. .

Der morgenliche Nahrungsimpuls während der Umcodierungs-Phase muss minutengenau eingenommen werden.

Muss ich vor einem Besuch bei Ihnen wissen worauf genau ich unverträglich reagiere

Nein. Über Ihr Krankheits- und Beschwerdebild, welches wir über unseren Online-Fragebogen im Vorfeld erfragen, können wir einschränken welche Unverträglichkeiten wahrscheinlich und welche Testungen folglich empfehlenswert sind. Die konkrete Austestung der Unverträglichkeiten erfolgt anschließend vor Ort im Institut.

Ich habe bereits eine diagnostizierte Unverträglichkeit. Muss diese trotzdem erneut bei Ihnen im Institut ausgetestet werden?

Ja. Nur auf Grundlage unseres zweistündigen Speicheltests können wir die Therapie zur Behandlung der Unverträglichkeit genau abstimmen.

Kosten der Therapie?

Unsere Preise orientieren sich an der GOÄ (Private Gebührenordnung) und die Rechnung kann, sofern Sie privat versichert sind, bei Ihrer Krankenkasse eingereicht werden. Teils können auch gesetzlich versicherte Patienten, die aber eine Zusatzversicherung haben, die Heilpraktiker einschließt, ihre Kosten erstattet bekommen. Die Kostenübernahme ist von Krankenkasse zu Krankenkasse unterschiedlich.
Siehe: Preise

Können die Testungen nur in Hamburg durchgeführt werden? Gibt es Partnerinstitute?

Derzeit können die für die Therapie erforderlichen Testungen nur hier in Hamburg durchgeführt werden. Partnerinstitute in anderen Städten gibt es aktuell noch nicht.

Wie ist der Ablauf der Behandlung?

 

Sollten Sie Interesse an einer Behandlung in unserem Institut haben, füllen Sie bitte zunächst unseren Online-Fragebogen aus. Auf Grundlage Ihres Krankheits- und Beschwerdebildes können wir eine Empfehlung aussprechen welche Testungen ratsam sind. Pro Tag kann bei uns die Testung einer Unverträglichkeit erfolgen. Anhand des Testergebnisses wird Ihnen ein Therapieplan erstellt. Die eigentliche Therapie zur Desensibilisierung der Unverträglichkeit wird anschließend von zu Hause aus durchgeführt. Ziel ist es, dass Sie das zuvor unverträgliche Lebensmittel langfristig wieder vertragen können.

Wie erfolgt die Behandlung einer Histaminunverträglichkeit?

Eine Histaminunverträglichkeit entsteht, unserer Erfahrung nach, sekundär durch die Summation anderer ursächlicher Unverträglichkeiten. Über die Therapie dieser ursächlichen Unverträglichkeiten erfolgt eine indirekte Behandlung der Histaminunverträglichkeit. Wichtig ist es folglich die Histaminunverträglichkeit ganzheitlich anzugehen. Hierfür sind in Abhängigkeit vom Krankheitsbild mehrere Testungen erforderlich. Über unseren Online-Fragebogen können wir Ihnen mitteilen welche Testungen wir in Ihrem Fall empfehlen.