Therapieansatz: Nahrung statt Medizin

Im „Institut für Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ behandeln wir Beschwerden und Krankheiten mit einer Nahrungsmitteltherapie. Die Unverträglichkeiten werden über einen Speicheltest individuell ermittelt - die Therapie erfolgt über Nahrungsmittel.

Das Ziel ist, die Lebensmittel wieder ohne Beschwerden vertragen zu können.

zu zu unseren Therapie-Schwerpunkten

Der Therapieverlauf auf einem Blick

1. Online-Fragebogen ausfüllen

Dieser Fragebogen dient der Vorabauswertung möglicher Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

2. Analyse des Fragebogens

Auswertung des Online-Fragebogens: wir ermitteln, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten vermutet werden können.

3. Speichelprovokationstest

Im Institut werden über einen Speichelprovoaktionstest die individuellen Nahrungsmittelkurven ermittelt.

4. Behandlungsphase

zu Hause wird die Desensibilisierung der Nahrungsmittel durchgeführt.  

Institutsleitung

Dr. med. Dörten Wolff ist Allgemeinärztin und Ernährungsmedizinerin. Vor kurzem gab sie ihre langjährige Kassenarztpraxis auf und wurde leitende Ärztin im "Institut für Nahrungsmittelunverträglichkeiten" in Hamburg. Ihr Spezialgebiet ist seit 20 Jahren die Behandlung von Störungen und Krankheiten über die von ihr entwickelte Impuls-Therapie.